Sonntag, 23. Oktober 2016

Die 5 zum Lillestofffestival 2016

6 Monate.

1 Ziel

Minus 20 Kilo.

Ein harter Kampf bis zur 5.

MISSION WEIGHT LOSS COMPLETED!



Am 16. September war es endlich soweit: nach so ziemlich genau 6 Monaten habe ich mein gestecktes Ziel erreicht: ein einziges Mal die 5 vorne zu sehen! Wie passend, dass ich genau am Geburtstag meiner Mutter und einen Tag vor dem Lillestofffestival ins Ziel eingelaufen bin! 

Aber glaubt ja nicht, dass ich mich nun entspannt zurücklehne. Oooh nein. Next Level: Rest-Speck abbauen, Muskeln aufbauen, Definition steht auf dem Plan!

Zum Lillestofffestival hatte ich mir überlegt, mein neues Lieblingskleid zu kopieren. Nach einem Tipp meiner lieben Emma Oktoberkind habe ich eine Shelly mit dem Rock einer Joana kombiniert - und nach ein paar Angleichungen war mein Outfit aus DELFT fertig!




Für das Wochenende hatten meine gute Ines und ich uns überlegt, ein Jacken-Sew-Along mit dem Schnitt von Klimperklein zu veranstalten. Das ebook schlummerte schon lange auf meinem Laptop, doch hatte ich totalen Bammel vor den Belegen. Und ich war echt froh, "die Muddi" an meiner Seite zu haben. Ich hätte sonst noch viel öfter zum Nahttrenner greifen müssen...




"ICH HABE ÖSE GEMACHT"!
Da die Jacke doch sehr viel Zeit in Anspruch genommen hat, bin ich gar nicht soooo viel zum Quatschen und Fotografieren gekommen, wie ich eigentlich wollte. Doch ein paar Eindrücke wollte ich doch mitnehmen. Stellt Euch das vor: eine riesengroße Halle, hunderte von Frauen, Nähen, Workshops, Stoffe shoppen... Ein Paradies für Jede(n), der an der Nadel hängt. 






Die Organisation war wieder TOP - ich war in diesem Jahr zum dritten Mal beim Lillestofffestival und bin immer wieder beeindruckt, wie Daniele und Güven Gencalp und das gesamte Team diese Mammutaufgabe bewältigen! Es gab wieder die feinsten Kaffeespezialitäten von Café Velo, Kuchen von Bosselmann und warme Mittagessen einer Cateringfirma. Die Workshops reichten vom Schneidern eines Petticoat-Kleides, Siebdruck bis hin zu Fotografieren - es waren so viele tolle Themen dabei!

Da der Photobooth von Kathrin und Sandra dauerbesetzt war, habe ich dann einfach mit meinem Handy Selfies von meinen lieben Nähladies und mir gemacht (sorry für die schlechte Bildqualität). Es ist immer wie ein großes Klassentreffen, wenn man sich live begegnet!

Herz Herz Zeichen Aylin (Panilin) und Jana (Simply January) Herz Zeichen Herz

HerzHerz Zeichen Stephanie (Stoffzeiten) und Sabrina (Lillismääh) Herz Zeichen Herz

HerzHerz Zeichen Irina (Irinas Kunst) Herz ZeichenHerz

Herz Herz Zeichen Pamela (enemenemeins)Herz Zeichen Herz

HerzHerz Zeichen Jana und Stefanie (Rosile)Herz Zeichen Herz

Herz Cindy (Lemonland) Herz
Herz Zeichen Anja (JOMA-style) Herz Zeichen

Herz Zeichen Anja (Piet und Lotta) Herz Zeichen

HerzHerz Zeichen Gesund und fit! Linda (Bunte Knete von Frl. Päng), Sandra (MiToSa-kreativ), Jana, Wiebke (Knüttels) Herz Zeichen Herz

HerzHerz Zeichen Hier noch Stefanie, Kerstin (Handmade by shoeya) und ... öhm... sorry, Namen vergessen Herz Zeichen Herz
HerzHerz Zeichen Alle Jahre wieder - in diesem Jahr mit Sandra und ganz viel Mangagirl-Power Herz Zeichen Herz

Es war so toll, so viele großartige Frauen (wieder-) zu sehen! Mein meistgehörtester Satz war "Boah - Du hast ja wirklich so viel abgenommen! Du siehst toll aus!" (Das tat soooo gut!) Am Meisten hat mich jedoch die endlich-mal-wieder-Begegnung mit meiner lieben Isabelle (Hanna Purzel) überrascht. Wenn es die Zeit zulässt, werden wir uns (hoffentlich bald) zu einem Fotowalk oder Shooting treffen. (Waaaah! Isabelle wird mich fotografieren! Ich bin jetzt schon total hibbelig - Ihre Bilder sind wunderschööön! Was ziehe ich bloß an??? *quiiiietsch*). 

An anderer Stelle bin ich durch den Satz "Whoa - Deine Bluse ist ja der Hammer!" aus Versehen in ein Probenähen gerutscht... aber dazu mehr in einem anderen Beitrag, wenn es so weit ist. ;-)

Schön war auch, dass Pamela von enemenemeins als Glitzerfee unterwegs war. Plötzlich hockte sie neben mir und dank ihres Instant-Glitzers aus der Tube flutschte das Nähen der Jacke viel besser - ehrlich!

Es gab noch so viele kleine Dinge, von denen ich erzählen könnte - doch am Schönsten ist das Gefühl, das ich aus diesem Wochenende mit nach Hause genommen habe. Ein rundum zufriedenes, glückliches Hüpfen im Herzen mit einem breitesten Grinsen!

Danke an alle, die das Lillestofffestival zu so einem genialen Erlebnis gemacht haben - im nächsten Jahr bin ich definitiv wieder dabei!

P. S. Und die Jacken haben meine Muddi und ich tatsächlich beendet! Danke für die Bilder, Ines!










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dein Kommentar wird nach Überprüfung freigeschaltet.